fbpx

Homeoffice mit Hund und Katze || Plötzlich neue Arbeitsplatz

Gerade müssen viele von uns wegen Coronavirus – COVID-19 Homeoffice arbeiten, wenn wir dazu noch ein Hund oder eine Katze Heim haben, wird es problematisch, oder nicht? Und haben wir alle ein geeignetes Arbeitsplatz dafür? Wie machen wir es wenn unsere Tierfreunde überall rumrennen?

Für Tausende von Haustierbesitzer, die gebeten wurden, aus der Ferne zu arbeiten, bedeutet dies zusätzliche Herausforderungen bei dem Versuch, die Anforderungen des Arbeits- und des Privatlebens in Einklang zu bringen, während das Coronavirus weiterhin ein Problem darstellt. Aber wie machen wir das wenn unsere Vierbeine im Haus überall rumrennen?

Es ist alles ein bisschen stressig und beängstigend. Außerdem müssen wir uns auf all die Ablenkungen einstellen, die mit der Arbeit von zu Hause aus einhergehen. Aber die Arbeit von zu Hause aus kann auch einen großen Vorteil haben: Wir können mehr Zeit mit unseren Haustieren verbringen.

Um einen schönen Teil der Heimarbeit zu feiern, haben die Leute Fotos ihrer #QuarantineCats auf Twitter geteilt und Bilder ihrer neuen Katzenkollegen, die bei der Arbeit helfen, ausgetauscht.

Aber wenn ich kein passendes Arbeitsplatz hab, was dann?

Finde ein Ecke im Haus und stell dort ein Tisch mit einer Stuhl. Shon hast du dein Arbeitsplatz. Noch paar Kleinigkeiten wie Kakteen oder Lieblingstasse, du kannst schon loslegen. Homeoffice mit Hund und Katze ist ja eine feine Sache, aber wenn deine Katze oder dein Hund dich zu viel ablenkt, sorge dafür, dass dein Tierfreund dich nicht so leicht findet. Also es muss ein versteckte Ecke sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!